Wärmedämmung mit Mineralschaumplatten: Die ökologisch unbedenkliche Wahl für den Innen- und Außenbereich

Werden Gebäude oder auch einzelne Räume gedämmt, wird eine Art Schutzmantel um sie gelegt. Die Dämmung verhindert, dass zu viel Wärme aus dem Raum entweichen und Kälte eindringen kann. Seit Einführung des Dämmens ist die Auswahl der Dämmstoffe erheblich gewachsen. Viele Dämmmaterialien stehen aber aufgrund ihrer Zusammensetzung in der Kritik. Eine Ausnahme sind die Mineralschaumplatten. Die Mineralschaumplatten können bedenkenlos für die Wärmedämmung eingesetzt werden. Sie bestehen vorwiegend aus Sand und Kalk und damit aus natürlichen Rohstoffen. Für den Einsatz als Wärmedämmung werden die beiden Komponenten mit einem Proteinschaum angereichert, wodurch ultrafeine Poren entstehen.

Anwendung als Innendämmung und Außendämmung

Die Mineralschaumplatten bieten sich sowohl als Innendämmung als auch als Außendämmung an. In beiden Bereichen begeistern Sie unter anderem durch den exzellenten Brandschutz. Aufgrund ihrer Bestandteile sind die Platten nicht brennbar und damit der Brandschutzklasse A1 zugeordnet. Der Effekt der Brandverstärkung, der bei vielen anderen Dämmmaterialien kritisiert wird, ist damit nicht gegeben. Aus ökologischer Sicht sind die Platten unbedenklich. Es kommen keine gesundheitsgefährdenden Inhaltsstoffe zum Einsatz. Schon bei der Verarbeitung können Sie daher ganz entspannt bleiben und profitieren von einer einfachen und komfortablen Handhabung. So müssen Sie beispielsweise keine Schutzkleidung tragen.

Feinste Poren für perfekte Wärmedämmung

Verwenden Sie die Mineralschaumplatten zur Wärmedämmung, profitieren Sie von den vielen, kleinen Poren. Die ultrafeinen Luftporen sind mit bloßem Auge kaum zu erkennen, sorgen aber für eine überzeugend gute Dämmung. Die Mineralschaumplatten sind fest und haben nur ein geringes Gewicht, damit lassen Sie sich sehr einfach an den Wänden anbringen. Die Anwendung ist durchaus komfortabel. Auch über die Jahre hinweg verliert die Wärmedämmung nicht an Qualität. Die Platten gelten als absolut alterungsbeständig.